Skip to main content

Einsätze über das Wochenende

4. Januar 2018 - 19:30 - Einsatzübersicht

Am Donnerstag, den 04. Januar 2018, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 19.30 Uhr gemeinsam mit den Kameraden der Ortsfeuerwehr Greppin in den Chemiepark alarmiert.

Über die automatische Brandmeldeanlage eines metallverarbeitenden Betriebes im Areal E war in der Leitstelle des Landkreises ein Feueralarm eingegangen, so dass beide Ortswehren zum Einsatz gebracht wurden.

Nachdem vor Ort Kontakt zu Mitarbeitern des Betriebes aufgenommen werden konnte stellte sich heraus, dass im Objekt außerhalb der normalen Arbeitszeit Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage vorgenommen wurden, in deren Rahmen auch eine Druckprüfung stattfand. Obwohl die Meldeanlage eigentlich abgeschalten sein sollte, wurde der Alarm ausgelöst. Die näheren Umstände müssen nun durch eine Fachfirma geklärt werden.

Die mit insgesamt 6 Einsatzfahrzeugen und 30 Einsatzkräften angerückten Wehren konnten den Einsatz daraufhin abbrechen und zu ihren Standorten zurückkehren.


Am Freitag, den 05. Januar 2018, gab es für beide Ortswehren um 12.45 Uhr den nächsten Alarm der auf eine automatische Brandmeldeanlage zurückzuführen war. Dieses Mal führte der Einsatz die beiden Wehren zum Berufsschulzentrum in die Parsevalstraße. Bei Ankunft der Wehren war die Schule bereits evakuiert und die Schüler befanden sich bereits auf den Sammelplätzen.

Die Überprüfung der Brandmeldeanlage ergab, dass der Alarm in einem Umkleideraum der Turnhalle ausgelöst wurde, so dass dieser Bereich kontrolliert wurde. In dem betreffenden Umkleideraum wurde zwar kein Brand festgestellt, dafür aber mehrere Deodorants. Es kann somit davon ausgegangen werden, dass es bei der Benutzung der Spraydosen zur Auslösung des Brandmelders gekommen war.

Die Brandmeldeanlage konnte wieder in einen betriebsfähigen Zustand versetzt und an den Haustechniker übergeben werden. Die mit insgesamt 4 Einsatzfahrzeugen und 23 Einsatzkräften angerückten Wehren sowie der Stadtwehrleiter konnten den Einsatz daraufhin beenden und an ihre Standorte zurückkehren.


Schon in der Nacht zu Samstag, den 06. Januar 2018, wurde die Wehr um 01.07 Uhr erneut alarmiert. Passanten hatten in der Gartenanlage Anhaltstraße einen Feuerschein und Rauchentwicklung wahrgenommen und vermutet, dass dies von einem Brand herrührte. Bei Ankunft der Einsatzkräfte vor Ort konnten zunächst keine Feststellungen getroffen werden, so dass gemeinam mit Einsatzkräften der Polizei innerhalb der Gartenanlage eine Kontrolle erfolgte. Diese ergab, dass in einem Garten eine Feuerschale betrieben wurde. Eine Gefahr ging von dieser Feuerstelle nicht aus.

Durch die Feuerwehr wurde der Einsatz abgebrochen und die mit 4 Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften angerückte Wehr konnte zum Gerätehaus zurückkehren.

Einsätze über das Wochenende

Vor Ort: