Skip to main content

Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert

10. November 2017 - 18:59 - Starke Rauchentwicklung und Funkenflug

Am Abend des 10. November 2017 wurde die Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen Ortsfeuerwehr Greppin gegen 19 Uhr in die Karl-Liebknecht-Straße gerufen. Aufmerksame Anwohner bemerkten eine starke Rauchentwicklung sowie einen Funkenflug aus einem Schornstein eines Einfamilienhauses.

 

Nachdem die alarmierte Ortsfeuerwehr Greppin am Einsatzort eintraf, wurde zunächst auf allen Etagen der Kaminzug geprüft. An den Schornsteininnenwänden hatte sich der abgesetzte Glanzruß entzündet. Die Aufgabe der Einsatzkräfte bestand darin, das Feuer im Ofen zu erlöschen, mit dem Essenkehrer die Ablagerung im Schornstein zu lösen und durch eine Öffnung die Rückstände zu entfernen. Dafür wurde zur Unterstützung die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Bitterfeld nachgefordert.

 

Die glühenden Ablagerungen wurden anschließend ins Freie gebracht und abgelöscht. Der ebenfalls informierte Bezirksschornsteinfeger unterstütze die Einsatzkräfte während der Maßnahmen.

 

Gegen 22:15 Uhr konnten die 4 Einsatzfahrzeuge und 18 Kameradinnen und Kameraden in ihre Standorte zurückkehren.

Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert  Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert  Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert  Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert  Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert  Schornsteinbrand bestätigt sich - Drehleiter nachgefordert