Skip to main content

Die Feuerwache Bobbau

Die Feuerwache Bobbau
Die Feuerwache ist in der Regel nicht besetzt: In Notfällen nutzen Sie bitte die 112
 

Die heutige Feuerwache Bobbau findet sich im alten Bobbauer Wasserturm an der Siebenhausener Straße.

Der Wasserturm ist mittlerweile über 80 Jahre alt. Mit dem Bau des Turms, dessen Speicherbecken ein Fassungsvermögen von 320 Kubikmetern hatte, wurde 1926 begonnen. Steigende Einwohnerzahlen in Bobbau machten den Bau notwendig. Im Zuge der Industrialisierung reichten die vorhandenen Brunnen nicht aus, um die Trinkwasserversorgung zu sichern. Da die Orte Raguhn und Jeßnitz die gleichen Probleme hatten, wurde der Entschluss gefasst, gemeinsam ein Wasserwerk zu bauen. Am höchsten Punkt der drei Orte – in Bobbau – wurde 1926 der erste Spatenstich gesetzt.

Der Wasserturm

Historie im Kurzüberblick:

1926 - Baubeginn; Wasserader wurde in 76 Meter Tiefe gefunden.

Juli 1927 - Fertigstellung und Inbetriebnahme; Versorgung von Bobbau, Jeßnitz und Raguhn mit Trinkwasser – maximale Tageskapazität: 2200 Kubikmeter.

April 1945 - Beschädigung durch Granateinschläge; Wasserversorgung war nicht mehr gewährleistet. Nach Kriegsende wurde das Wasserwerk wieder in einen betriebsfähigen Zustand versetzt.

Mai 1946 - Vollständige Inbetriebnahme nach Wiederherstellung.

1988 - Rekonstruktion des Wasserwerkes. Zwei neue Brunnen wurden gebohrt, da ein Brunnen trotz Wartungsarbeiten versandete.

1994 - Stilllegung; Wasserversorgung erfolgt seitdem über Fernwasserleitungen.

Seit 1997 - Der Wasserturm wird von der Ortsfeuerwehr Bobbau genutzt. Außerdem tagt der Gemeinderat von Bobbau regelmäßig in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude.

2009 - Der Wasserturm wird umfangreich saniert.

Die Fahrzeughalle
Straßenansicht
 
Anschrift

Ortsteil Bobbau
Siebenhausener Str. 9
06766 Bitterfeld-Wolfen