Skip to main content

Die Feuerwache Wolfen-Nord

Feuerwache Wolfen-Nord
Die Feuerwache ist besetzt: Montag bis Freitag von 6:30 bis 15:30 Uhr

Die heutige Feuerwache wurde zwischen 1997 und 1998 direkt neben der Polizeiwache in der Steinfurther Straße 33 gebaut. Dies war notwendig geworden, da das bisherige Feuerwehrgerätehaus in der Hans-Beimler-Straße nicht mehr den heutigen Ansprüchen gerecht wurde und es nur wenig Platz gab. Die neue Wache verfügt über sieben Fahrzeugstellplätze und eine Waschhalle. Im Erdgeschoß befinden sich eine Werkstatt, Lagerräume für Schlauchmaterialien, Gefahrgutausrüstung, Bekleidung sowie für Gerätschaften der Jugendfeuerwehr.

Desweiteren befinden sich im Erdgeschoss eine kleine Teeküche, der Jugendfeuerwehrraum, das Büro des Gerätewartes sowie Sanitär- und Umkleideräume für die Einsatzkräfte. Der Heilige Sankt Florian sowie der Stadtplan von Wolfen entstanden in stundenlanger Arbeit durch den Kameraden Steffen Böhme.

Fahrzeughalle  Umkleideräume Männer  Blick auf die Lagerräume  Stadtplan  Heiliger St. Florian

Im ersten Obergeschoß finden sich die Büros des Ortswehrleiters bzw. der Löschzugführung Wolfen-Nord, der Jugend- und Ausbildungswarte sowie des Pressedienstes. Weiterhin befinden sich hier auch Sanitäranlagen sowie ein großer Schulungsraum mit angeschlossener Küche.

Treppenhaus  Schulungsraum  Schulungsraum
Lage der Feuerwache:
Fahrzeuge FW:

Feuerwachen der OFW-Wolfen auf einer größeren Karte anzeigen
          
  • KdoW 
  • HLF 20/16
  • TLF 16/25-2
  • GW-G
  • CBRN-ErkW
  • MTF-1
  • SBA-2 
  • FwA-CO2 
  • FwA-Mehrzweck